Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Suche

Transpondersystem Transpondersystem RFID für kontaktlosen Zutritt | bebarmatic ProduktePlatinum Modular ParksystemTranspondersystem

Zutrittskontrollen mit RFID-Transpondersystem

Transpondersysteme mit RFID-Technologie ermöglichen einen komfortablen Zutritt ohne Berührung bzw. Kontakt. Mitarbeiter eines Unternehmens oder Dauerparker erhalten damit einen zügigen Zugang ins Gebäude oder zum Parkplatz. Die RFID-Transpondersysteme von bebarmatic bieten die Überwachung und Verwaltung von Türen und Drehkreuzen, ebenso wie Schranken, Pollern und Rolltoren. Damit eignen sie sich sowohl als Zutritts- als auch Zufahrtskontrollen. Es handelt sich um sog. Stand-Alone-Geräte, die keiner Anbindung an PCs oder Steuereinheiten bedürfen. Der berührungslose Zugang erfolgt durch RFID-Transponderkarten im Kreditkartenformat.

  • Stand-Alone-Kompakt-Zutrittskontrolle
  • RFID-Transponder im Kreditkartenformat
  • Überwachung von Türen, Drehkreuzen, Schranken und Pollern
  • Für den Innen- und Außenbereich

Access Control – Stand-Alone-RFID-Transpondersysteme

bebarmatic führt im Bereich Stand-Alone-RFID-Transpondersysteme drei Modelle: die Zutrittskontrollen Access Control 6.6, 6.7 und 200. Die ersten beiden Modelle verfügen über ein Kompaktgehäuse aus Aluminium und sind mit einer LCD-Anzeige sowie Folien-Tastatur ausgestattet. Während das Modell Access Control 6.6 eine Speicherkapazität für bis zu 1.600 Ausweise liefert, ermöglicht die 6.7-Version eine Kapazität für bis zu 5.000 Ausweise. Darüber hinaus bietet letztere ein zuschaltbares Antipassback (APB), wodurch eine missbräuchliche Mehrfachnutzung effektiv verhindert wird.

Bei dem Modell Access Control 200 handelt es sich um eine Kompakt-Zutrittskontrollanlage, die mit einer Kapazität für maximal 200 Benutzertransponder ausgestattet ist. Jeder einzelne wird mittels einer Masterkarte programmiert und ist bei Bedarf auch wieder aus dem System löschbar. Alle RFID-Lesersysteme lassen sich in Standsäulen, Personensperren oder bauseitige Geräte einbauen.

Downloads

Anwendungsbereich

RFID-Transpondersysteme auf einen Blick:

Zutrittskontrolle Access Control 6.6

für einen berührungslosen MinDis-Leser

  • Aluminium-Kompaktgehäuse mit LCD-Anzeige und Folien-Tastatur
  • Speicherkapazität für bis zu 1.600 Ausweise
  • Zuschaltbare Buchungswiederholsperre (1–30 min)
  • Präsenz-Eingang
  • Versorgungsspannung 12–24 VDC
  • Abmessungen: 110 x 80 x 35 mm

Zutrittskontrollsystem Access Control 6.7

für bis zu zwei berührungslose Leser

  • Aluminium-Kompaktgehäuse mit LCD-Anzeige und Folien-Tastatur
  • Speicherkapazität für bis zu 5.000 Ausweise
  • Zuschaltbares Antipassback (APB) verhindert missbräuchliche Mehrfachnutzung
  • APB-Speicher zeitgesteuert rücksetzbar
  • Vier Zeitzonen einrichtbar
  • Zuschaltbare Buchungswiderholsperre (1–30min)
  • Präsenz-Eingänge
  • Versorgungsspannung 12–24 VDC
  • Abmessungen: 190 x 125 x 45 mm

Zutrittskontrolle Access Control 200

Stand-Alone-Kompakt-Zutrittskontrollanlage

  • Speicherkapazität für bis zu 200 Ausweise
  • Programmierbar mit beiliegender Masterkarte
  • Ausgang: ein potentialfreier Kontakt
  • Versorgungsspannung 12–24 VDC
  • Abmessungen: 113 x 83 x 25 mm
  • Schutzklasse IP 54

Hintergrundwissen: RFID-Transpondersysteme

Mit der Einführung der RFID-Technologie im Bereich Lesesysteme wurde die Magnetstreifentechnologie abgelöst. Hinter der Abkürzung RFID verbirgt sich „radio-frequency identification“ (deutsch „Identifizierung mithilfe elektromagnetischer Wellen“). Mit dieser Technologie für Sender-Empfänger-Systeme können Objekte und Lebewesen mithilfe von Radiowellen automatisch und ohne Berührung identifiziert und lokalisiert werden. RFID-Transpondersysteme bestehen aus einem Transponder mit kennzeichnendem Code sowie einem Lesegerät.

RFID-Transpondersysteme bei bebarmatic

Bei bebarmatic erhalten Sie elektronische Zutrittskontrollsysteme nach Maß zum Schutz von Immobilien, Gebäudeteilen oder Betriebsgeländen. So lassen sich je nach Anforderung auch RIFD-Kartenleser in Zutrittssystem-Projekte integrieren, wie beispielsweise im Dauerparkerterminal be.Access Gate. Bei der Durchführung des Projekts arbeitet bebarmatic eng mit den Planern, Architekten und Sicherheitsbeauftragten zusammen, um eine genaue Umsetzung der Kundenvorgaben sicherstellen zu können. Daneben bestechen alle Komponenten durch eine hohe Qualität und Verlässlichkeit, ebenso wie ein zukunftsweisendes Design.